Weihnachtsland Thüringen - Lesung mit Plätzchendose
(Jubiläumshöhepunkt Nr.12)

 

plaetzchendose

mit Ingrid & Ulf Annel

In Thüringen beginnt die Weihnachtszeit spätestens im Oktober, wenn im Weihnachtspostamt Himmelsberg die ersten Wunschzettel eintreffen, und sie endet mit besonderen Bräuchen im Januar.
Dazwischen leuchten die Lichter zum Martinsfest und am Heiligabend, die Weihnachtsfeuer brennen auf dem Schweinaer Antoniusberg, und Frau Holle zieht mit ihrem Gefolge übers verschneite Land – von ihrem Thüringer Wohnsitz aus.
Wenn man all die alten und neuen Bräuche betrachtet, die das Erfurter Autorenpaar Ingrid und Ulf Annel im „Großen Weihnachtsbuch Thüringen“ zusammengetragen hat, könnte man fast glauben, das Weihnachtsfest sei eine Thüringer Erfindung. Zumindest haben sich viele Rituale, Lieder und vor allem die Idee, den Baum mit hauchzarten Glaskugeln zu schmücken, von hier aus verbreitet – nicht nur in ganz Deutschland, sondern weltweit. buch weihnachtsbuchDas liebevoll gestaltete Buch lädt ein zum Schmökern und stimmt auf die Adventszeit ein.
Als Zugabe können am Ende der Lesung die im Buch empfohlenen Plätzchen verkostet werden. 
(ca. 1 Stunde 45 Minuten inclusive Pause)

zurück