Die 10 Verbote


Herr Pflug fühlt sich eingeengt. Er meint, es würde zuviel verboten. Herr Annel dagegen meint, dass Verbote etwas Gutes sind, auch wenn z.B. die Christen diese Verbote zunächst als Gebote tarnten. Fast jedes der 10 Gebote fängt ja nicht mit "Du darfst" an, sondern mit "Du sollst nicht". Zwischen Annel und Pflug steht der Neue, Nicolas Jantosch, und wundert sich u.a. über die 10 Gebote der Jungpioniere und die 365 Verbote und 248 Gebote des Talmuds. Musikalisch wird es durch Yulia Martynova und Burkhard Wieditz / Robert Willeke.
Regie führt Fernando Blumenthal

zurück